Geysir Gullfoss Special

Diese Tour ist eine kurze Version des beliebten „Golden Circle“. Die Highlights der Tour sind das Geothermalgbiet um den berühmten Geysir Strokkur und der mächtige Wasserfall Gullfoss. Auf unserem Weg zurück nach Reykjavik besuchen wir den Nationalpark Thingvellir wo die Eurasische- und die Nordamerikanische Kontinentalplatte zusammenstoßen und das erste isländische Parlament gegründet wurde. 

Dauer 2024

  • June: 1-6 & 8-13 & 15-20
  • July: 27 - 1Aug
  • August: 24 - 29 & 31- 5 Sept

Diese Tour ist perfekt für Familien und Reiter*innen, die die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Islands auf dem Rücken der Islandpferde erleben wollen. Diese Tour bietet einen Einstieg in die isländische Reitweise um die isländische Reitkultur in ungezwungenem Umfeld erleben zu können. Während unseres Rittes sehen wir den Vulkan Hekla , den Gletscher Langjökull und bestaunen die Veränderung der Landschaft von niedergelegenen Ebenen bis hoch auf das Hochplateau Haukadalsheiði.

Da es sich beim „Geysir Gullfoss Special“ um die kürzere Version des „Golden Circle“ handelt starten Reiter*innen des „Geysir Gullfoss Special“ mit den Reitern*innen des „Golden Circle“ und kehren am vierten Tag dieser Tour nach Reykjavik zurück.

 

Tour Highlights

Þjórsá

Der mit 230km längste Fluss Islands und entspringt am Gletscher Hofsjökull.

Hrunamannahreppur

Eine teils im Hochland gelegene Gemeinde im Süden Islands in dem sich das Dorf Flúðir befindet. 

Stóra-Laxá

Der für seinen Lachsbestand bekannte Fluss, welcher ihm nicht zuletzt auch seinen Namen verliehen hat. „Lax“ ist das Isländische Wort für Lachs. Somit heißt dieser Fluss übersetzt „Großer Lachsfluss“. Der Fluss ist umgeben von beeindruckender Landschaft wie beispielsweise der Schlucht Laxárgljúfur. 

Hrunaréttir

Ein traditioneller Paddock welcher für den jährlichen Schafsabtrieb im Herbst genutzt wird.  

Myrkholt Farm

Im Bauernhof Myrkholt befindet sich das Gästehaus in welchem wir auf unserem Weg zum Wasserfall Gullfoss und dem Geysir Strokkur übernachten. Dieses Gästehaus bietet acht Zimmer mit 32 gemachten Betten, sowie vier Duschen, Handyempfang und WLAN. 

Hvítá River

Der Fluss Hvítá entspringt dem Gletscher Langjökull und beherbergt den Wasserfall Gullfoss. Beliebte Aktivitäten an diesem Fluss sind Lachsfischen und River Rafting. 

Gullfoss

Gullfoss bedeutet übersetzt „goldener Wasserfall“. Der Fluss Hvítá fällt 32 Meter in zwei Stufen in die Schlucht Gullfossgljúfur. Bei dem Wasserfall Gullfoss handelt es sich um eine der drei Sehenswürdigkeiten der berühmten Route „Golden Circle“.

The powerful and beautiful Gullfoss

Haukadalur

Das Tal mit einem romantischen Birkenwäldchen befindet sich in der Nähe des Geothermalgebiet Geysir. 

Haukadalsheiði

Ein im Süden Islands nahe des Geothermalgebiets Geysir befindliches Moorland. 

Geothermalgebiet Geysir

Das Geothermalgebiet mit dem ersten in Europa dokumentierten Geysir welcher allen Geysiren der Welt seinen Namen verliehen hat: „Geysir“. Geysir selbst ist seit einigen Jahren nicht mehr aktiv, jedoch bricht sein etwas kleinerer Nachbar Strokkur alle 5-10 Minuten mit einer Höhe von etwa 15-20m aus. Auch die zwei kleineren Geysire Litli- Strokkur und Smiður zeigen eine hohe Aktivität. 

 

Eruption of Strokkur by Geysir

Þingvellir National Park

In diesem Tal befindet sich das älteste Parlament Islands, welches 930 n.Chr. gegründet wurde. Auch geologisch ist dieses Tal von großem Wert da hier die Eurasische- und die Nordamerikanische Kontinentalplatte aufeinanderstoßen. Diese formen die Schlucht Almannagjá. 

  1. Tag 1:  Reykjavik – Kálfhóll  

    Treffpunkt: BSÍ Busstation in Reykjavik um 18:00 Uhr. Unser Íslandshestar Bus bringt Sie nach Kálfhóll, die Pferdefarm welche diese Reittour organisiert. Hier warten die Pferde und die Tourenbegleiter auf Sie. Während des Abendessens haben Sie Zeit das Team die anderen Gäste kennenzulernen. In dieser entspannten Atmosphäre bereiten wir uns auf die Abenteuer der nächsten Tage vor.

  2. Tag 2: Kálfholl  – Gletscherfluss Thjórsá – Sandlækjarmýri 

    Nach einer Einführung in die isländische Reitweise und der Spezialgangart Tölt beginnen wir unseren Ritt entlang des Gletscherflusses Thjórsá. Dieser Tag ist ideal um in entspannter Atmosphäre das Islandpferd und die isländische Reitkultur kennenzulernen. Wir lassen die Pferde auf dem etwa 15km entfernten Feld Sandlækjarmýri und fahren anschließend nach Kálfhóll zurück, wo erst Kaffee und Kuchen und anschließend ein herzhaftes Abendessen auf uns wartet. (ca. 15 km)

  3. Tag 3: Kálfhóll – Sandlækjarmýri –  Kálfhóll

    Am Morgen packen wir unsere Taschen und fahren wir zurück zu unseren Pferden. Wir reiten durch das fruchtbare Weideland der Nachbargemeinde Hrunamannahreppur. And diesem Tag begleitet uns unsere freilaufende Herde. Dies erlaubt uns unsere Reitpferde auf halber Strecke zu tauschen um den Pferden die nötige Erholung bieten zu können. Unsere Reisegangart ist der Tölt. Wir überqueren den bekannten Lachsfluss Stóra-Laxá und nehmen unser Picknick in Hrunaréttir ein, einem Schafspferch, der im Herbst für den jährlichen Schafabtrieb eingesetzt wird. Weiter geht es auf guten Reitwegen zur gigantischen Schlucht Brúarhlöð. Milchig grünes Gletscherwasser wirbelt beeindruckend durch bizarre Felsformationen. Unser Ritt endet in Brúarhlöð und wir fahren zum Kálfhóll, wo wir die nächste  Nacht verbringen werden. ( ca. 30 km) 

  4. Tag 4: Kálfhóll – Gullfoss – Kálfhóll

    Wir folgen dem Fluss Hvítá entlang einer immer tiefer werdenden Schlucht zum imposanten Wasserfall Gullfoss. Dies ist unser Stopp für die Mittagspause, welche wir auch nutzen um den imposanten Wasserfall genauer zu betrachten.  Anschließend reiten wir über weiche Pfade zurück nach Kálfhóll, welche ideal zum tölten geeignet sind. ( ca. 20 km)

  5. Tag 5: Haukadalur – Haukadalsheiði – Kálfhóll

    Unser Ritt führt durch den Birkenwald im Haukadalur Tal. Wir überqueren klare Bäche und genießen die reiche Vegetation an Wildblumen, welche dort im Hochsommer blüht. Während wir hinauf auf ein Hochlandplateau reiten, verändert sich die Landschaft nach und nach zu einer kargen Steinwüste. Atemberaubend eröffnet sich der Blick auf die umliegenden Bergzüge und Gletscher des Inlandes. Unsere Mittagspause verbringen wir beim Geothermalgebiet Geysir. Dort haben wir genügend Zeit um den Geysir Strokkur zu bestaunen und die unzählbaren Blasen der heißen Quellen zu bewundern. (ca. 18 km)

  6. Tag 6: Myrkholt – Thingvellir– Reykjavík

    Nach dem Frühstück brechen wir in Richtung Reykjavík auf. Ankunft in Reykjavík gegen 11:30 Uhr. 

     

    – Änderungen des Reiseverlaufs sind vorbehalten. –

  • Bustransfer von Reykjavík zum Hof
  • Vollpension während der Tour. Beinhaltet ein reichhaltiges Frühstück und traditionell isländische Gerichte (oft Fisch oder Lamm). Vegetarische Gerichte sind möglich, wenn dies bei der Buchung angegeben wurde. Für die Mittagspause bereitet sich jed*e Reiter*in eine Brotzeit welche während des Reittages verzehrt wird.
  • Alkoholische Getränke sind im Tourenpreis nicht inbegriffen und im Hochland nur begrenzt erhältlich. Wir empfehlen diese bei Ankunft am Flughafen Keflavík im Duty-Free-Shop einzukaufen.
  • Regenkleidung, Wasserflaschen, Satteltaschen sowie ein Reithelm stehen zur Verfügung

Buchungsbedingungen:

Bei Buchung auf unsere Homepage wird der gesamte Betrag fällig. Bei Buchungen via e-mail oder Telefon müssen 30% des Preises angezahlt werden um die Buchung zu bestätigen. Der Platz ist nach Eingang der Anzahlung reserviert. Der Restbetrag ist 2 Wochen vor Tourenbeginn fällig. Kinder unter 12 Jahren erhalten 25% Rabatt auf unsere Mehrtagestouren.

Stornierungsbedingungen:
  • Bei Stornierungen mehr als 42 Tage vor der Tour: Anzahlung wird einbehalten.
  • Bei Stornierung mehr als 21 aber weniger als 42 Tage vor der Tour: 50% des Tourenpreises sind fällig
  • Bei Stornierung weniger als 21 Tage vor Tourbeginn ist der volle Preis zu zahlen.

Haftung:

Íslandshestar behält sich das Recht wenn notwendig vor die Route und den Ablauf bei Bedarf ohne Vorankündigung anzupassen. Es wird keine Haftung für den Verlust oder die Ausgaben aufgrund von Verspätungen oder Änderungen von Ankunft oder Abfahrt von Flügen oder anderen Verkehrsmitteln, Verletzungen, Krankheit, Unfällen, Streiks, Schäden, Fahrlässigkeit, Wetter, Krieg oder anderen Gründen, die Íslandshestar nicht beeinflussen kann, übernommen. Schäden oder zusätzliche Ausgaben aus zuvor genannten Gründen sind vom Reisenden selbst zu tragen. Die geschätzten Zeit- und Streckenangeben der Touren können aufgrund von Wetter- oder Wegbedingungen abweichen.

Mehr Informationen sind in unseren FAQ nachzulesen oder direkt unter [email protected]

Ähnliche Touren