Sheep Round Up Rangárvallaafréttur

Bei dieser besonderen Tour begleiten wir die Farmer im Süden von Island dabei, wenn Sie tausende von Schafen aus den Bergen zusammentreiben. Wir treiben die Schafe in den Gemeindepferch Rangárvallaafréttur zusammen, nahe des bekannten Geothermalgebiet Landmannalaugar. Die gelben, rötlichen und grünlichen Farbtöne der Rhyolit-Berge verleihen dieser Gegend eine magische Atmosphäre.

Termine 2022

  • September: 11-17

Bei dieser besonderen Tour begleiten wir die Farmer im Süden von Island dabei, wenn Sie tausende von Schafen aus den Bergen zusammentreiben.Wir treiben die Schafe in den Gemeindepferch Rangárvallaafréttur zusammen, nahe des bekannten Geothermalgebiet Landmannalaugar. Die gelben, rötlichen und grünlichen Farbtöne der Rhyolit-Berge verleihen dieser Gegend eine magische Atmosphäre. 

Wir treiben die Schafe über schwarzen Sand; Asche der letzten Jahrhunderte des Vulkanes Hekla, der dieses Gebiet majestätisch überragt. Die Farmer in dieser Gegend treiben seit Jahrhunderten die Schafe im Herbst gemeinsam zusammen. Lernen Sie von Ihnen wir man die Herde kontrolliert, die Schafe die Berghänge hinunter treibt, durch Flüsse und aus den geschützen Tälern zu den Rastplätzen für die Nacht führt, von wo es am nächsten Morgen mit dem Schafetreiben weiter geht. 

Die Zeit gemeinsam mit den Schaffarmern zu verbringen und ihnen bei dieser alten Tradition der Schafsabtriebe im Herbst zur Hand zu gehen ist die beste Möglichkeit ganz nah am Herzen und der Seele dieser Nation zu sein. 

Sie nehmen hier an einer jährlichen Tradition teil und nicht an einer organisierten Reittour. Deswegen ist Offenheit, gute physische Verfassung und die Fähigkeit im Team zu arbeiten unabdingbar. Rechnen Sie damit genauso wie all die anderen behandelt zu werden, seien Sie darauf vorbereitet jeden Tag Ihren Teil zur Arbeit beizutragen und genießen Sie die Kameradschaft unter den Teilnehmern.

  1. Sonntag: Transfer nach Hungurfit – Hvanngil 

    Abholung zwischen 09:00 und 10:00 Uhr an einem der Treffpunkte in Reykjavik (www.busstop.is). Bitte seien Sie zur frühesten Abholzeit bereit und ziehen Sie Ihre Reitkleidung an. Los geht es nach Hungurfit, wo wir die Pferde und unsere Mitreiter treffen. Wir nutzen diesen Tag um die Pferde zusammenzutreiben und zur Berghütte Hvanngil zu bringen. Dies ist ein kurzer Reittag der uns Zeit gibt uns an das Gelände zu gewöhnen und mehr über die Aufgabe die vor uns liegt zu erfahren. Übernachtung in Hvanngil (4 – 5 Stunden)

  2. Montag: Hvanngil – Mælifellssandur – Strútur – Hvanngil 

    Mælifellssandur, ein weiteläufiges Gebiet aus Sand und Stein im Norden des Gletschers Mýrdalsjökull, ist unser heutiges Ziel. Diese Gegend ist von Bergen und Gletschern umgeben, überwiegend karg, mit etwa Gras hier und dort. Und genau das ist es, was die Schafe anzieht, die in dieser abgelegenen Gegend weit weg von der menschlichen Zivilisation umherstreifen (8 – 9 Stunden)

  3. Dienstag: Kaldaklof – Brattháls 

    Heute decken wir die Gegend Kaldaklof ab, die zwischen den Bergen Einstigsfjall und Brattháls liegt. Obwohl dieses Gebiet nicht sehr groß ist, gibt es hier Lavafelder, Krater und Seen und wir finden hier jede Menge Schafe. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Platz in der menschlichen Kette einhalten um sicherzustellen, dass keine Schafe zurück bleiben. Wir verbringen noch eine letzte Nacht in Hvanngil (8 Stunden)

  4. Mittwoch: Álftavatn – Sáta – Krókur 

    Wir verlassen morgens Hvanngil, packen unser Gepäck in ein Begleitfahrzeug und beginnen damit die Schafe am wunderschönen See Álftavatn und dessen Umgebung zusammenzutreiben. Wir decken das Gebiet zwischen den Bergen Faxi und Sáta ab und bleiben Übernacht in der Hütte Krókur (8 Stunden)

  5. Donnerstag: Krókur – Rangárbotnar – Sultarfit 

    Wir verlassen Krókur und reiten durch die Gegenden Sultarfit und Rangárbotnar, über den Pass Reiðskarð und die Lavafelder Laufahraun. In den geschützten Tälern finden wir Schafe und stellen sicher, dass sie alle zu Ihren Besitzern zurückkehren. Wir übernachten in der Hütte Hungurfit (9 Stunden)

  6. Freitag: Áfangagil – Hof Galtalækur 

    Reynifellsbrú ist das heutige Endziel unserer Herde. Nicht weit entfernt ist der Schafspferch, wo die Schafe am nächsten Tag sortiert werden. Auf unserem Weg dorthin suchen wir die Täler Austurdalur und Lambadalur ab, sowie die Gegend entlang des Flusses Valá, um sicherzustellen, dass dort keine Schafe zurück bleiben. Wir verbringen die letzte Nacht auf dem Hof Foss (8 Stunden) 

  7. Samstag: Round-Up-Tag 

    Dies ist der letzte Tag des Schafabtriebs, der groß gefeiert wird. Mittags beginnt das Sortieren der Schafe und dauert solange bis jedes Schaf seinem Besitzer zugeordnet wurde. Beteiligen Sie sich beim Sortieren der Schafe, reichen Sie die Flasche herum, stimmen Sie im Gesang ein und feiern Sie gemeinsam mit den Farmern den Abschluss eines erfolgreichen Rittes in die Berge. Wenn das Sortieren beendet ist, fahren wir zurück nach Reykjavík wo diese großartige Tour gegen 18 Uhr endet. 

    — Wir behalten uns das Recht vor, den Reiseverlauf anzupassen, falls notwendig – 

     

  • Bustransfer von Reykjavík zum Hof
  • Vollpension während der Tour. Beinhaltet ein reichhaltiges Frühstück und traditionell isländische Gerichte (oft Fisch oder Lamm). Vegetarische Gerichte sind möglich, wenn dies bei der Buchung angegeben wurde. Für Mittags machen sich alle Reiter ein Lunchpaket vom Frühstückbuffet.
  • Alkoholische Getranke sind im Tourenpreis nicht inbegriffen und im Hochland nur begrenzt erhältlich. Wir empfehlen diese bei Ankunft am Flughafen Keflavík im Duty-Free-Shop zu kaufen.
  • Regenkleidung, Wasserflaschen, Satteltaschen und Reithelm stehen zur Verfügung

Buchungsbedingungen:

Bei Buchung auf unsere Homepage wird der gesamte Betrag fällig. Bei Buchungen via e-mail oder Telefon müssen 30% des Preises angezahlt werden um die Buchung zu bestätigen. Der Platz ist nach Eingang der Anzahlung reserviert. Der Restbetrag ist 6 Wochen vor Tourenbeginn fällig. Kinder unter 12 Jahren erhalten 25% Rabatt auf unsere Mehrtagestouren.

Stornierungsbedingungen:
  • Bei Stornierungen mehr als 42 Tage vor der Tour – Anzahlung wird einbehalten.
  • Bei Stornierung mehr als 21 aber weniger als 42 Tage vor der Tour – 50% des Tourenpreises sind fällig
  • Bei Stornierung weniger als 21 Tage vor Tourbeginn ist der volle Preis zu zahlen.

Haftung:

Íslandshestar behält sich das Recht vor die Route und den Ablauf bei Bedarf ohne Vorankündigung anzupassen, wenn notwendig. Es wird keine Haftung für Verlust oder Ausgaben aufgrund von Verspätungen oder Änderungungen von Ankunft oder Abfahrt von Flügen oder anderen Verkehrsmitteln, Verletzungen, Krankheit, Unfällen, Streiks, Schäden, Fahrlässigkeit, Wetter, Krieg oder anderen Gründen, die ìslandshestar nicht beeinflussen kann, übernommen. Schäden oder zusätzliche Ausgaben aus zuvor genannten Gründen sind vom Reisenden selbst zu tragen. Die geschätzten Zeit- und Streckenangeben der Touren können aufgrund von Wetter- oder Wegbedingungen abweichen.

Mehr Informationen sind in unseren FAQ nachzulesen oder direkt unter [email protected]

Ähnliche Touren